Guambiano Kunsthandwerk

Guambiano Kunsthandwerk

Die Guambiano sind ein Volksstamm von heute noch ca. 20.000 Menschen. Ihr Reservat ist in den Bergen im Süden Kolumbiens in der Nähe der Stadt Popayan. Sie nennen sich selbst Pi Urek -
Kinder des Wassers. Ihre traditionelle Lebensweise ist im Einklang mit Mutter Erde, und sie betrachten den Schutz des Wassers als ihre besondere Aufgabe. Zwei Wesenzüge zeichnen die Pi Urek aus: Ihr Gemeinschaftsgeist und Ihre ethnische Identität. Sie arbeiten gemeinsam auf den Feldern oder beim Errichten eines neuen Hauses. Das Reservat wird von den Indigenen weitgehend selber regiert. In den letzten Jahren wurde eine Mamita (= Großmutter), eine traditonelle Heilerin zur Anführerin ihres Volkes gewählt - dies zeigt das Wiedererstarken der Tradition. Wenn man das Reservat der Pi Urek besucht kann man den Gemeinschaftsgeist und den repektvollen Umgang mit der Erde spüren.

 

Die Mochilas (Taschen) werden aus unbehandelter, handgesponnener und mit Pflanzenfarben gefärbter Schafwolle hergestellt. Durch den Kauf des Kunsthandwerks unterstützen Sie diese Hüter des Wassers und traditionellen Wissens.

Die Guambiano sind ein Volksstamm von heute noch ca. 20.000 Menschen. Ihr Reservat ist in den Bergen im Süden Kolumbiens in der Nähe der Stadt Popayan. Sie nennen sich selbst Pi Urek - Kinder des Wassers. Ihre traditionelle Lebensweise ist im Einklang mit Mutter Erde, und sie betrachten den Schutz des Wassers als ihre besondere Aufgabe. Zwei Wesenzüge zeichnen die Pi Urek aus: Ihr...

Mehr lesen

Fenster schließen
Guambiano Kunsthandwerk

Die Guambiano sind ein Volksstamm von heute noch ca. 20.000 Menschen. Ihr Reservat ist in den Bergen im Süden Kolumbiens in der Nähe der Stadt Popayan. Sie nennen sich selbst Pi Urek -
Kinder des Wassers. Ihre traditionelle Lebensweise ist im Einklang mit Mutter Erde, und sie betrachten den Schutz des Wassers als ihre besondere Aufgabe. Zwei Wesenzüge zeichnen die Pi Urek aus: Ihr Gemeinschaftsgeist und Ihre ethnische Identität. Sie arbeiten gemeinsam auf den Feldern oder beim Errichten eines neuen Hauses. Das Reservat wird von den Indigenen weitgehend selber regiert. In den letzten Jahren wurde eine Mamita (= Großmutter), eine traditonelle Heilerin zur Anführerin ihres Volkes gewählt - dies zeigt das Wiedererstarken der Tradition. Wenn man das Reservat der Pi Urek besucht kann man den Gemeinschaftsgeist und den repektvollen Umgang mit der Erde spüren.

 

Die Mochilas (Taschen) werden aus unbehandelter, handgesponnener und mit Pflanzenfarben gefärbter Schafwolle hergestellt. Durch den Kauf des Kunsthandwerks unterstützen Sie diese Hüter des Wassers und traditionellen Wissens.

Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Guambiano Mochila, groß Guambiano Mochila, groß
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
159,00 € *
Guambiano Mochila, klein Guambiano Mochila, klein
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
49,00 € *
Guambiano Mochila, mittel Guambiano Mochila, mittel
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
108,00 € *
Unsere Empfehlungen
Guambiano Mochila, groß Guambiano Mochila, groß
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
159,00 € *
Guambiano Mochila, mittel Guambiano Mochila, mittel
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
108,00 € *
Guambiano Mochila, klein Guambiano Mochila, klein
Tasche aus Schafwolle, Kolumbien
49,00 € *
Zuletzt angesehen