Absinthe aus der Schweiz

Absinthe aus der Schweiz

Das Val-de-Travers, die Geburtsstätte des Absinthes

Seit dem 18. Jahrhundert wird die Region des Val-de-Travers vom Absinthe geprägt. Zuerst war das Getränk aus Wermut ganz legal, dann war es verboten um schließlich im März 2005 wieder legalisiert zu werden.

Das Val-de-Travers kann als die Geburtsstätte des Absinthes gesehen werden, denn in diesem Tal wurde Ende des 18. Jahrhunderts der erste Absinthe überhaupt produziert.

Bis heute bereichern die in den fruchtbaren Bergtälern angebauten Kräuter den Schweizer Absinthe mit ihrem edlen Geschmack und der gewissen einzigartigen Bitternote.

Das Schweizer Ritual:

1. 4 - 6 cl Absinthe (bei starkem Absinthe um die 70 % etwa die Hälfte) in ein Glas geben.

2. Eigentlich trinkt man den Schweizer Absinthe ohne Zucker, aber je nach Geschmack kann man auch einen Absinthe-Löffel mit einem Zuckerstück auf den Glasrand legen.

3. Langsam eiskaltes Wasser - am besten aus der Fontaine (siehe Zubehör) - im Mischungsverhältnis 1:3 bis 1:5 in das Glas tropfen lassen.

4. Das entstandene Gemisch mit dem Absinthe-Löffel verrühren.

5. Genießen.

Das Val-de-Travers, die Geburtsstätte des Absinthes Seit dem 18. Jahrhundert wird die Region des Val-de-Travers vom Absinthe geprägt. Zuerst war das Getränk aus Wermut ganz legal, dann war es verboten um schließlich im März 2005 wieder legalisiert zu werden. Das Val-de-Travers kann als die Geburtsstätte des Absinthes gesehen werden, denn in diesem Tal wurde Ende des 18. Jahrhunderts der...

Mehr lesen

Fenster schließen
Absinthe aus der Schweiz

Das Val-de-Travers, die Geburtsstätte des Absinthes

Seit dem 18. Jahrhundert wird die Region des Val-de-Travers vom Absinthe geprägt. Zuerst war das Getränk aus Wermut ganz legal, dann war es verboten um schließlich im März 2005 wieder legalisiert zu werden.

Das Val-de-Travers kann als die Geburtsstätte des Absinthes gesehen werden, denn in diesem Tal wurde Ende des 18. Jahrhunderts der erste Absinthe überhaupt produziert.

Bis heute bereichern die in den fruchtbaren Bergtälern angebauten Kräuter den Schweizer Absinthe mit ihrem edlen Geschmack und der gewissen einzigartigen Bitternote.

Das Schweizer Ritual:

1. 4 - 6 cl Absinthe (bei starkem Absinthe um die 70 % etwa die Hälfte) in ein Glas geben.

2. Eigentlich trinkt man den Schweizer Absinthe ohne Zucker, aber je nach Geschmack kann man auch einen Absinthe-Löffel mit einem Zuckerstück auf den Glasrand legen.

3. Langsam eiskaltes Wasser - am besten aus der Fontaine (siehe Zubehör) - im Mischungsverhältnis 1:3 bis 1:5 in das Glas tropfen lassen.

4. Das entstandene Gemisch mit dem Absinthe-Löffel verrühren.

5. Genießen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Absinthe Angelique Verte Suisse Absinthe Angelique Verte Suisse
Kraftvoll, komplexe Aromen
52,00 € *
Absinthe Charlotte La Capricieuse Absinthe Charlotte La Capricieuse
Stark und rassig
49,00 € *
Absinthe Charlotte La Clandestine Absinthe Charlotte La Clandestine
Vorzüglich herb und aromatisch
ab 6,90 € *
Absinthe La Valote - Francis Martin Absinthe La Valote - Francis Martin
Hoher Anteil des Großen Wermutkrauts
ab 39,90 € *
Absinthe La Valote Martin L´Originale 72 Absinthe La Valote Martin L´Originale 72
Blumiger Duft und nektargleicher Geschmack
ab 49,00 € *
Absinthe La Valote Willy Bovet Absinthe La Valote Willy Bovet
Rund, elegant, harmonisch
ab 39,90 € *
Unsere Empfehlungen
Absinthe La Valote Willy Bovet Absinthe La Valote Willy Bovet
Rund, elegant, harmonisch
ab 39,90 € *
Absinthe La Valote Martin L´Originale 72 Absinthe La Valote Martin L´Originale 72
Blumiger Duft und nektargleicher Geschmack
ab 49,00 € *
Absinthe Charlotte La Clandestine Absinthe Charlotte La Clandestine
Vorzüglich herb und aromatisch
ab 6,90 € *
Absinthe Charlotte La Capricieuse Absinthe Charlotte La Capricieuse
Stark und rassig
49,00 € *
Absinthe Angelique Verte Suisse Absinthe Angelique Verte Suisse
Kraftvoll, komplexe Aromen
52,00 € *
Absinthe La Valote - Francis Martin Absinthe La Valote - Francis Martin
Hoher Anteil des Großen Wermutkrauts
ab 39,90 € *
Zuletzt angesehen